Quanten-Psychologie / De-Hypnose

Die Quanten-Psychologie / De-Hypnose entstand aus der Quanten-Physik und der Quanten-Realität. Ihre Ursprünge wurden von Heisenberg, Herbert, Winkler, Wheeler und Wolinsky in eine heute zeitgemäße psychologische Ebene geführt. Im Ansatz gilt es zu erfahren, wer wir nicht sind. Wir sind nur das, was wir in unserer Realität beobachten und zulassen. Außerhalb unserer eigenen Beobachtung, in der wir uns unsere eigene Wirklichkeit erschaffen, existiert keine andere Realität und Wirklichkeit. Aus dieser Sichtweise heraus erfahren wir unser Leben, wie wir es tun, weil wir uns für die eigene Realität und Wirklichkeit unbewusst frei entschieden haben und somit im negativen Fall in einer selbst kreierten Schleife unserer Wahrnehmung befinden. Diese Schleife kreieren wir Weiterlesen

Hypnose – Ein Allheilmittel?

Hypnose ist eine Technik, die eine Trance einleitet. Diese Technik zielt speziell auf die verschiedene Wahrnehmung des Menschen: – Haptik – Audition – Visualität Die Konzentration auf diese Wahrnehmungen bewirkt ein Abflachen der meist inkohärenten Gedankenströme und lässt Körper und Geist in einen beruhigten Zustand fallen und verweilen. Durch fachlich präzise Suggestionen ins Unterbewusstsein können negative Einflüsse positiv gewandelt werden. Das Unterbewusstsein – ein wichtiges Instrument Im täglichen Leben nimmt unser Unterbewusstsein pausenlos Einflüsse aus unserer Umwelt auf. Das Unterbewusstsein bewertet diese Einflüsse nicht, sondern speichert nur ab. Es ist wie ein zweiter Speicher in unserem Zentralcomputer. Unzählige Daten und Eindrücke werden unsortiert und ungefiltert eingelagert. Als erstes realisieren wir Weiterlesen