Gefahren und Grenzen der Hypnose

Die Formen von Hypnoseverfahren haben eine universelle Vielfalt erreicht, von moderner Hypnose über klinische-, Gruppen-, klassischer und spiritueller Hypnose. Alle Formen können hilfreiche Werkzeuge sein um psychische und gesundheitliche Probleme einzudämmen oder ihre Ursache aufzudecken. Je nach Anwendungsgebieten können sich hier auch Grenzen und Gefahren aufzeichnen, wobei man dann von einem Bereich der Kontraindikation spricht. Zwischen den Gefahren, Risiken und Kontraindikationen von unbewussten kommunikativen Suggestionen lässt sich nur schwer eine Trennlinie ziehen. Hypnoseverfahren sind schwer definierte Verarbeitungsaspekte, die sehr intensiv in die Gefühls- und Verarbeitungsmechanismen von Menschen eingreifen können. Somit kann bei nicht fachgerechter Ausführung auch sehr schnell ein unbewusster Missbrauch entstehen. Experimentelle und Klinische Hypnose unterscheiden sich in folgenden Weiterlesen

Hypnose – Ein Allheilmittel?

Hypnose ist eine Technik, die eine Trance einleitet. Diese Technik zielt speziell auf die verschiedene Wahrnehmung des Menschen: – Haptik – Audition – Visualität Die Konzentration auf diese Wahrnehmungen bewirkt ein Abflachen der meist inkohärenten Gedankenströme und lässt Körper und Geist in einen beruhigten Zustand fallen und verweilen. Durch fachlich präzise Suggestionen ins Unterbewusstsein können negative Einflüsse positiv gewandelt werden. Das Unterbewusstsein – ein wichtiges Instrument Im täglichen Leben nimmt unser Unterbewusstsein pausenlos Einflüsse aus unserer Umwelt auf. Das Unterbewusstsein bewertet diese Einflüsse nicht, sondern speichert nur ab. Es ist wie ein zweiter Speicher in unserem Zentralcomputer. Unzählige Daten und Eindrücke werden unsortiert und ungefiltert eingelagert. Als erstes realisieren wir Weiterlesen