Gefahren und Grenzen der Hypnose

Die Formen von Hypnoseverfahren haben eine universelle Vielfalt erreicht, von moderner Hypnose über klinische-, Gruppen-, klassischer und spiritueller Hypnose. Alle Formen können hilfreiche Werkzeuge sein um psychische und gesundheitliche Probleme einzudämmen oder ihre Ursache aufzudecken. Je nach Anwendungsgebieten können sich hier auch Grenzen und Gefahren aufzeichnen, wobei man dann von einem Bereich der Kontraindikation spricht. Zwischen den Gefahren, Risiken und Kontraindikationen von unbewussten kommunikativen Suggestionen lässt sich nur schwer eine Trennlinie ziehen. Hypnoseverfahren sind schwer definierte Verarbeitungsaspekte, die sehr intensiv in die Gefühls- und Verarbeitungsmechanismen von Menschen eingreifen können. Somit kann bei nicht fachgerechter Ausführung auch sehr schnell ein unbewusster Missbrauch entstehen. Experimentelle und Klinische Hypnose unterscheiden sich in folgenden Weiterlesen

Die schablonierte Gesellschaft – Positives Denken ein Paradox? Warum Positives Denken so schwer ist

Wer kennt sie nicht, die vielen Seminare und Bücher über Positives Denken. Man besucht sie und stellt nach einiger Zeit fest, dass sich das negative Gedankengut schon wieder Punkt genau am selben Platz eingeschlichen hat. Die Bücher über Positives Denken hinterlassen zwar beim Lesen ein wonniges Gefühl im Bauch, doch nach einiger Zeit ohne Seminare und Bücher über Positives Denken ist alles wieder beim Alten. Vielleicht hat sich hier und dort etwas verbessert und ein wenig verändert aber ganz Einzug gehalten hat der positive Gedanke doch nicht. Woran liegt das? Genauso wie bei der Stromerzeugung muss es in der Gedankenwelt auch zwei Pole geben, um eine Wechselwirkung zu erzeugen, Plus Weiterlesen