Die Schablonierte Gesellschaft

Statussymbol “Macht“ In unserem Wohnzimmer, in Familiensystemen, in unserem Berufsleben, der Religion bis hin zur Weltpolitik. Macht, ist das zentrale Wort des Menschen. Durch Machtausübung versucht der Mensch Kontrolle zu erlangen. Kontrolle zu haben bedeutet in Sicherheit zu leben und ein Machtsystem zu erhalten. Doch das Sicherheitsgefühl und die damit verbundenen Kontroll- und Machtmechanismen hat den Menschen immer wieder in der Geschichte zu seiner eigenen Ohnmacht geführt. Meines Erachtens lebt der Mensch seit Jahrhunderten in einem Vakuum der Nicht-Entwicklung. Es scheint, als ob die Zeit für eine Entwicklung des Menschen stehen geblieben ist. Nicht die technische Entwicklung, sondern die geistig-seelische Entwicklung. Der Mensch hat in den letzten Jahrhunderten unendlich viele Weiterlesen

Zurück! …und dann in die Zukunft – Europa in der Krise

Die Krise Europas ist eine Krise der westlichen Welt. Ihr Ursprung liegt in der verträumten ideologischen Wertvorstellung, die sich in Politik und Gesellschaft in narzisstischen Denkmodellen über Jahrhunderte hinweg etabliert hat. Die Finanzkrise und Schuldenkrise Europas spiegelt die Krise der Gesellschaft im Ganzen. Sie ist im zeitgeschichtlichen Aspekt, mit anderen europäischen Krisen der Jahrhunderte gesehen, ein Wiederholungseffekt, der einen Mangel der Bewusstseinsebene des Menschen wiederspiegelt. Aus diesem Mangel heraus wird die Bewusstseinsentwicklung des Menschen über Jahrhunderte in ein zeitliches Vakuum gehalten und die Prozesse von Krisen und Kriegen wiederholen sich solange bis der Mensch erkennt, dass die Lösung im fehlerhaften Gedankenkonstrukt und dessen Handlungsweisen liegt. Kann jemand verantwortlich gemacht werden Weiterlesen