Die schablonierte Gesellschaft – Du stirbst, na und…?

Das ist wohl das Unbestrittenste, was wir über unser Leben wissen. Ja, du stirbst und wann das sein wird, wirst du nicht entscheiden. Auch dein Verstand wird vor dieser Frage kapitulieren müssen. Du weißt nicht wann und wo der Tod auf dich wartet und deshalb fällt es dir wohl schwer, dich mit diesem Prozess auseinander zu setzen. Sterben ist das, was der Verstand überhaupt nicht mag, denn der Tod ist das Ehrlichste, was es in unserem Leben gibt. Im Prozess des Sterbens wird dein Verstand lernen müssen dass er seinen Meister gefunden hat. Erwartungen, Verlangen, Diskussionen und Bewertungen… zwecklos! Du wirst in diesem Prozess  lernen was es heißt „loszulassen“. Du wirst dann lernen, dass dein Verstand dir im Leben viele Illusionen verkauft hat und es sich nur um eine begrenzte Schablone handelt. Du wirst dich zurückerinnern an die Diskussionen und Streitgespräche mit deinem Partner, deinem Kind oder deinem Vorgesetzten, an deine Ängste etwas zu verlieren, wofür du so lange gekämpft hast, was dir die angebliche Sicherheit im Leben geschaffen hat. Du wirst einfach loslassen und in Liebe aufgehen.

Dann, wenn du merkst, dass dein Verstand dich dazu verführt hat, deine eigene Anerkennung im Außen zu suchen und du dir deiner vermeintlichen Abhängigkeit bewusst wirst, weil du dir deiner eigenen Liebe und Herzlichkeit nicht bewusst warst, erst dann wird dir klar werden wie begrenzt des Menschen Verstand überhaupt ist. Hier wird dir endgültig deutlich, dass Geist und Seele vor Materie stehen und alles andere nur ein kleines unwichtiges Ego ist.

Im Sterbeprozess wirst du endgültig die reale Wahrheit erfahren, dass du nur ein Teil von Elementen der Schöpfung bist.  Die Kraft und Energie, die du besessen hast, die Flamme wird erlöschen. Dein Körper wird sich von der Flüssigkeit trennen, was ihn einst getragen hat. Du wirst langsam den Boden unter den Füßen verlieren, der dich einst geerdet hat. Die Luft, die du zum Atmen brauchst, wird dir ausgehen… du stirbst, na und…?

Ja, na und…! Können wir überhaupt sterben? Ist unser Geist wirklich unbegrenzt? Ich persönlich glaube daran; wir sind nur in einem begrenzten Körper mit einem sehr begrenzten Verstand hier. Ohne Tod kein Leben, selbst bei der Geburt wird vorher etwas sterben und zwar du, du, der sich vorher im Mutterbauch befunden hat. Wo du dir deiner Welt sicher warst, wo du dich versorgt und geliebt gefühlt hast. Wenn die Zeit gekommen ist, gehst du von einer Welt in andere, deine alte Welt stirbt in dem Moment, wo du durch den Geburtskanal dich quälst. Du hast Angst, du könntest sterben, weil du kaum noch Energie hast, dich dagegen zu wehren, deine Lebensflamme in diesem Prozess der Geburt droht zu ersticken, die Flüssigkeit, die dich im Wachstum getragen hat, entrinnt, du verlierst die Erdung der Sicherheit, dir bleibt die Luft weg. Du stirbst, na und…?

Andre Meyer-Alici / Hypnose Coaching / Hypnose gegen Burn Out / Klassische Hypnose / Spirituelle Hypnose / Meditative Hypnose

Sterben wir wirklich?

Nein, wir ändern nur die Form. Es sind die Gesetze der Schöpfung, die uns nicht sterben lassen. Wir gehen immer wieder den gleichen Prozess durch. Von der Form zum Formlosen und vom Formlosen zur Form. In der Form des Körpers und des Verstandes haben wir das zu lernen, was gelernt werden muss. Die Gesetze der Schöpfung sind nicht außer Kraft zu setzen, sie sind nicht instabil, wie unsere schablonierten Gedankenmuster oder die ordnungserhaltenden Gesetze unserer Gesellschaft. Den Sterbevorgang vollziehen wir selbst im jetzigen Leben, es sind nicht körperliche Sterbeprozesse sondern psychische, die im Rahmen von aufgebauten Systemen und Glaubenssätzen liegen. Ob du krank bist oder in einer beruflichen oder privaten Krise steckst oder dir sonst das Wasser bis zu Hals steht. Sei dir bewusst, dass Leben “Bewegung“ heißt. Sei dir bewusst, dass alle Erklärungen, die dein Verstand dir gibt, etwas nicht zu erreichen auch gleichzeitig dein eigener psychischer Sterbeprozess ist. Egal in welcher Situation du bist, Leben heißt Veränderung.

Ich selber habe kürzlich meine Mutter verloren, weil Sie nicht bereit war, sich am Leben zu beteiligen. Ich habe Sie jahrelang langsam sterben sehen; jeden Tag ein bisschen mehr. Unzählige Operationen, Behandlungen und Medikamente, zwei Selbstmordversuche, die ich als Kind miterlebt habe. Ihre Seele und ihr Geist wollten nur eins –  raus aus diesem Körper. Eingeleitet wurde dieser Sterbeprozess von ihrem Verstand und der Schablone, nach der man in der Gesellschaft lebt.

Tu dir ein Gefallen, egal in welcher Situation du bist; ob erfolgreich oder nicht, ob alt oder jung, ob gesund oder krank. Mache deinem Leben eine Liebeserklärung und zwar jetzt! Fang an zu lernen, dass Leben loslassen heißt und glaube daran, was du heute verlierst kannst du morgen wieder erhalten.

Du stirbst, na und…!

Andre Meyer Alici

Individuelle Hypnose Systeme

Klassische Hypnose

Kurzzeit Hypnose Therapie

Hypnose Coaching

De / Hypnose

Hypnose gegen Burn Out

Meditative Hypnose

Spirituelle Hypnose

Andre Meyer Alici / Hypnose und Coaching Systeme bei XING               https://www.xing.com

 

 

Dieser Beitrag ist Teil der Kategorie: Coaching Artikel – eine fortlaufende Artikelreihe auf dieser Seite. Sehen Sie sich die Kategorien-Zeitleiste für mehr Artikel zu diesem Beitrag an.