Denken – Ein menschlicher Prozess

Wer kennt es nicht? Man wacht auf und der Gedanke im Kopf ist da. Unaufhörlich und unendlich ziehen Gedankenströme an uns vorbei. Es sind nicht die Gedanken an die Arbeit oder das Versorgen des gesellschaftlichen und sozialen Umfeldes, die dich erschöpfen sondern es ist das Denken! Du kannst nicht nicht denken; der Prozess ist ständig gegenwärtig und befindet sich allzu oft in zweidimensionalen Zeitströmen.

Was sind Gedanken?

Gedanken sind Energien, die uns Menschen befähigen in Handlung zu treten. Sie ermöglichen den Impuls der Bewegung. Ohne Denken würden wir nicht so existieren wie wir sind. Menschliches Denken ist verbunden mit organischem Wachstum. Ohne Denkprozesse, die uns in Aktion treten lassen, würde unser Körper wahrscheinlich vollkommen anders aussehen oder überhaupt nicht existieren. Erst durch unser energetisches Denken verschaffen wir dem formlosen eine Form. Durch die Erschaffung der Form hat sich unser menschlicher Bewegungsapparat gebildet, es ist das Skelett und die darum liegenden Muskeln, die der gedanklich kreierten Form materiellen Ausdruck und Existenz verleiht.
Denken ist materialistisch menschlicher Antrieb. Jeder Gedanke, der kommt steht im Bezug zum Erwarten, Verlangen, Erhoffen, Erhalten und Bewerten. Jeder Gedanke ist Ausdruck deiner Individuellen Persönlichkeit. Er unterscheidet sich in der Substanz nur geringfügig von anderen menschlichen Gedanken; nur die Art und Weise wie er zum Ausdruck kommt, ist durch unsere Konditionierung unterschiedlich. Du bist was du denkst, du kreierst dich von innen nach außen und du erhältst was du denkst. Die Kreationen deiner Gedanken spiegeln sich in deinem physischen Körper und in deiner Psyche wieder.
Wir Denken in linearen Strömen und füllen somit verschiedene gedankliche Räume über den Tag aus: Privat, Beruf, Familie, Versorgung, Freunde usw.
Von der Vergangenheit in die Zukunft von der Zukunft zurück in die Vergangenheit, kurz mal in die Gegenwart und weiter. Unaufhörlich und fast immer unstrukturiert.
Die vielen gedanklichen Räume, die wir an einem Tag füllen, kosten der menschlichen Lebenskraft enorm viel Energie. Die Gedanken, dir wir an die Vergangenheit richten oder in die Zukunft legen, sind meist illusionär. Sie sind nicht realer Zustand der Gegenwart, in der wir leben sollten! Denn nur im Gegenwärtigen können wir real existieren und die Umwelt gesund aufnehmen.

Andre Meyer-Alici / Business Coaching Systeme / Personal Coaching / NLP-Coaching Systeme / Kommunikations Coaching / Metaphysische Coaching Systeme / Transpersonale Coaching Systeme / Holistische Coaching Systeme / Diplomatische Kommunikations Führung

Welchen Einfluss hat übermäßiges Denken auf uns?

Unser Gehirn hat eine sehr hohe Leistungskapazität. Wobei sich von Mensch zu Mensch die Art des Gedankenintellekts unterscheidet. Umso unstrukturierter wir viele Gedankenräume eröffnen umso mehr Energie benötigt das Gehirn diese zu verarbeiten. Wenn unsere Denkkapazitäten erreicht sind, so geraten wir in illusionäre Vorstellungen und Erwartungen, die oft nicht dem Umfeld angepasst sind. Danach können wir nur mit viel Widerstand oder gar nicht, unsere harmonisch gesetzten Wünsche, Ziele oder Bedürfnisse erreichen.
Da unsere Gedanken in linearer Abfolge sind, ist unwiderruflich auch unser Handeln in linearer Abfolge. In der Berufswelt benutzen wir unser Wissen aus dem Erlernten und setzen es in automatistischen Handlungen zu Arbeitsprozessen ein. Dabei sind unsere Gedankenströme mehr in die Zukunft gerichtet. Wenn ein Großteil unserer Gedankenströme sehr oft in die Zukunft gerichtet sind, beschleunigt sich unser Leben erheblich. Die Folgen sind meist körperlicher Natur und drücken sich in Form von Müdigkeit, Erschöpfung, Konzentrationsmangel, Motivationslosigkeit, Kopfschmerzen, Migräne, Burn Out bis hin zum Herzinfarkt usw. aus.
Viele Menschen haben Problemsituationen aus der Vergangenheit zu bewältigen, diese Menschen leben sehr oft mit ihren Gedankenströmen in der Vergangenheit. Die Tatsache des Erlebten in der Vergangenheit ist real anzusehen, doch das pausenlose Denken an die Vergangenheit birgt viele gefahren und ist nicht gegenwärtiger Zustand des Lebens. Im starken Vergangenheitsdenken holt sich der Mensch die Vergangenheit in die Gegenwart und schafft sich somit eine Illusion, die sehr oft das alltägliche Leben beeinträchtigt. Da die Psyche und unser physischer Körper verbunden sind, ist in diesem Fall oftmals mit Ängsten, Depressionen, Antriebslosigkeit und weiteren Anzeichen zu rechnen. Wir schaffen uns somit in beiden Fällen eine Illusion, die uns daran hindert, unsere menschlichen Wünsche und Bedürfnisse in der Gegenwart zu Leben.

Was Wäre der richtige Weg?

Der richtige Weg wäre, dass du dir deiner Gedanken bewusst wirst. Beobachte über den Tag hinaus deine Gedanken, wie oft bist du in der Vergangenheit oder in der Zukunft, achte darauf was passiert. Hier spielt die Polarität eine große Rolle, es sind zwei unterschiedliche Pole die den Aspekt vom Ganzen darstellen, ich beschreibe sie mit Vergangenheit und Zukunft. Wenn du zu sehr in die Zukunft denkst, beschleunigt sich das Leben enorm. Denkst du zu sehr in die Vergangenheit, nimmst du nicht mehr richtig am Leben teil. Entweder erschaffst du dir ein Überschuss oder ein Mangel. Beide sind mit physischen und psychischen Ängsten, Schmerz und Verlust verbunden.
Die Gegenwart ist der zentrale Punkt in deinem Leben. Genau hier kannst du dich erholen und Pausen einlegen, denn in der Gegenwart passiert fast nie etwas. Versuche zwei bis drei Mal am Tag über drei Minuten deine Gedanken vollkommen in die Gegenwart zu richten. Du wirst sehen, dass in dieser kurzen Zeit sich eine enorme Erholung deiner Psyche und deines Körpers einstellt.

Zeit ist mathematisch gesehen nicht zweidimensional sondern dreidimensional. Vergangenheit ist die Schiene unserer Konditionierung, Gegenwart ist das Reale, Zukunft ist der Wunsch und das Ziel von Bedürfnissen. Benutzen wir diese drei Formen bewusst, erfahren wir als Mensch weder Mangel noch Überschuss. Wir können nur die Gegenwart leben – nichts Weiteres!
Dieser Artikel ist nur ein kleiner Auszug, wie wir Zeit wahrnehmen und welche Auswirkungen Gedankenströme auf uns haben können. In meinen Coachingeinheiten erfährst du einen tieferen Einblick und bekommst viele Werkzeuge, die es dir ermöglichen, mit dem Thema Zeit bewusst umzugehen und ein harmonisches, erfolgreiches und gesundes Leben zu führen.

Andre Meyer Alici

Business Coaching

NLP-Coaching Systeme

Personal Coaching Systeme

Kommunikations Coaching

Diplomatische Kommunikations Führung

Einzel-Intensiv-Coaching

Metaphysische Coaching Systeme

Holistische Coaching Systeme

Transpersonale Coaching Systeme

Andre Meyer Alici / Coaching Systeme bei Xing. https://www.xing.com

 

Dieser Beitrag ist Teil der Kategorie: Coaching Artikel – eine fortlaufende Artikelreihe auf dieser Seite. Sehen Sie sich die Kategorien-Zeitleiste für mehr Artikel zu diesem Beitrag an.